DER TAGESPROPHET

DER TAGESPROPHET

Unabhängige Tageszeitung

Herausgegeben vom SOLA 2017

Unabhängige Tageszeitung -Herausgegeben vom SOLA 2017

TAG 13

TAG 13

Reporter vom Tag:

Gerry & Anita

DAS WICHTIGSTE VOM TAG

Das wichtigste am letzten Abend ist natürlich das Abschlusslagerfeuer – von den Kindernauch liebevoll „End-Lager-Lagerfeuer“ genannt, mit Ernennungen und Ehrungen, die hier gar nicht alle angeführten werden können, so viele waren es.

Die letzten Vorbereitungen für das große Lagerfeuer sind Dank Pfadis und fleißigen Rovern erstaunlich rasch getroffen.

FEUERKREIS ATMOSPHÄRE

Die immer gelungene Stimmungsbilder und die Gitarren-Arrangements bei unseren „Lager-Lager“-Feuern und alle Ehrungen gehen wie fast immer auf das reichhaltige Konto unseres Kolonnenführers, FM Christian „Grisu“ Huber.
Die perfekte musikalische Begleitung des Ganzen ging aber auch auf das Konto von unserem aufstrebenden Jung – Gitarristen, Julius.

,,Boah bist du schwer, Leo! Mit was füttert ihr den denn?“

DER SPRUCH DES TAGES #1

Greta, M33

,,Ich vergebe, aber ich vergesse nicht.“

DER SPRUCH DES TAGES #2

Albert, R33

HOGWARTS IM EHRUNGSFIEBER

Hier nur ein kleiner, magischer Einblick:
Verleihung des Wölflings-Halstuches und damit Aufnahme in die Pfadfinderbewegung an unsere emsige „Bella“ Ahyokayona. „Unsere Bella beantwortet die Fragen aus dem Jungwolf-Erprobungsheft so dermaßen genau Wort für Wort, als hätte man bei ihr auf eine „Play-Taste“ gedrückt.“ (O-Ton Anita)

Unsere kürzlich „emeritierte“ GF Anna Füreder wurde mit dem ProMerito – Dankesabzeichen des Österreichischen Pfadfinderbundes aus den Händen unseres KF FM Christian „Grisu“ Huber ausgezeichnet.

Unsere Wölflings „Mama“ GFS Mimi Huber konnte auf diesem Lager ihre Ersten Klasse abschließen. Folglich wurde sie nach erfolgreichem Abschluss der Führerschule auch zum Gruppenführer der Wölflinge ernannt.

Dann gab es auch noch die höchste Würde zu verleihen, die es in unserem ÖPB gibt, nämlich den Diplom-Feldmeister, und zwar an FM Gerhard „Gerry“ Spitzer. Symbol dafür ist die international gebräuchliche Woodbage-Schnur.

Die begehrte Zweite Klasse gab es für unsere Jungführerin Isabella Frank. Die große Ehre als Fahnenträgerin der Mädchenfahne übernimmt ab sofort die kürzlich überstellte Kathrin, welche nur haarscharf an der III. Klasse vorbeigeschrammt ist.

Aufgrund Ihrer tollen Leistungen erhielten Lukas und Julius den ebenfalls heiß umworbenen Hilfskornetten als Patrullenführer ihrer Gruppen.


Eine Sonderehrung mit Riesen-Medaillen und Urkunden gab es für jenes großartige junge Team, welches die XIII.Kolonne im Juni beim Erlebnistag im COTTAGE Kindergarten in kompletter Eigenregie mehr als würdig repräsentiert hat:
Team-Leiter: Tobias (18),
Spiele-Leiter: Zsofia(15), Saveria(14) und Oliver(15)
Spiele Koordinatoren: Lukas(14), Julius, (13), Isabella (14) und Peter (21)

Anmerkung der Redaktion: Diese Aufzählung erhebt – wie alle bisherigen Berichte aus Hogwarts am Attersee – natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit!

CHRONIK

Wös:
Zauberprüfungen und Erprobungen stehen an!
Durch alle Herzen geht raunend die große Frage: „Werden die Zauberschüler aus den vier altehrwürdigen Häusern vor den Augen ihrer gestrengen Magier-Meister und Professoren bestehen?“

Wie man aus dem Hause Ravenclaw munkeln hört, solle ja sogar einer der höchstbegehrten „Goldenen Pfeile“ für heute Abend im Anflug sein !

Wir müssen es euch wohl gleich verraten, sonst haltet Ihr ja die Spannung wohl kaum aus:
In den späteren Abendstunden hat der Goldpfeil dann tatsächlich „voll getroffen“: Nämlich unsere überaus emsige Zauberschülerin Viktoria aus ebendiesem Haus. Sie trägt nun die höchste Wölflingswürde! Anmerkung der Redaktion: Das ist eine wirklich bemerkenswerte Leistung, denn ihr „Prüfer“ seit mehr als einem Jahr, ist war der wohl gestrengste unter den Hogwarts-„Professores“, nämlich unser Severus „Gerry“ Snape.

Zur Krönung dieser und anderer Zeremonien haben die Wös laut und schief das eben erlernte Bundeslied ,,Gut Pfad“ gesungen.

Pfadis:
Die Pfadis dezimieren ihre Kohten, jetzt stehen nur noch drei statt fünf. Die Ess- und Kochstelle ist – welch ein schmerzlicher Verlust – auch schon abgebaut.

Bei den Pfadis entbrennt ein freundschaftlicher Contest: Wer ist die „beste Patrulle“ in Hogwarts?

LOKALES AUS DEN HÄUSERN

Die traurigste Nachricht ever:

Hogwards wird ab morgen geschlossen, wie man hört, wegen „geschlossen abwandernder“ Zauberschüler…

 

GESUNDHEITSBERICHT

Einen netten, kleinen Wespenstich hat die Natur für Tobias auf Lager.

Die dazu passende hammermäßige Abschlussmeldung:
Außer diesem kleinen „Dippel“ gab es in ganz Hogwarts in 13 Tagen KEINERELEI weitere Vor- oder Unfälle!
SENSATIONELL! (Anm. der Redaktion)

%d Bloggern gefällt das: