Der letzte Biberheimabend in 2017 war für die Gruppenführung genauso wie für die Biber sehr aufregend. Nachdem die erste Bibergruppe der XIIIer im September gestartet hat, wurden Ende Dezember die ersten Halstücher verliehen. Eine magische Atmosphäre begleitete die gesamte Zeremonie.

Ein Plüschbiber begrüßte unsere kleinsten Pfadfinder im Heim. Während im Hintergrund das Feuer knisterte, erzählte Saveria den Kindern eine Bibergeschichte. Nach dieser spannenden Einführung wurden in Anwesenheit der Eltern die Biberhalstücher verliehen. So kann sich unsere Bibergruppe endlich auch nach außen als XIIIer-Gruppe präsentieren.

Unsere Biber verließen stolz mit den neuen Halstüchern den letzten Heimabend in 2017. Die Gruppenführung war gerührt und glücklich, dass der Start der Bibersparte so gut gelungen ist. Alle wünschen sich, dass die Gruppe weiterhin wächst. Und damit die Biber auch nicht zu kurz kommen, wird im Februar 2018 der Heimabend um eine halbe Stunde verlängert.

%d Bloggern gefällt das: