Wie viele bereits wissen, bereiten wir, die Rover der R33/XIII uns intensiv auf das diesjährige Rovermoot in Island vor. Auch kulinarisch wollen wir gut auf Island vorbereitet sein. Hierfür gingen wir ins „Home“ in der Spitalgasse 3, ein traditionelles isländisches Lokal. Wir alle waren äußerst überrascht wie gemütlich und schön es dort ist. Die Bedienung ist extrem nett und zuvorkommend, die Preise angemessen und das Essen exzellent. Wir bestellten eine Kokosnuss-Karotten-Suppe, eine typisch isländische Suppe mit Fleisch und Gemüse sowie Pasta mit cremiger Kräutersauce und Spargel. Dazu gab es das beste Brot mit Butter, das wir jemals gegessen haben. Alles in allem sind wir mit einem vollen und zufriedenen Magen nach Hause gegangen. Wir grübeln zwar bis heute, ob Kokosnüsse nun sehr isländisch sind. Aber fest steht, dass wir uns sehr auf das Essen in Island freuen und auf jeden Fall noch einmal hier essen werden!

 

Bericht: Matthias Förstel

%d Bloggern gefällt das: