Kreativer Heimabend der Wölflinge

Kreativer Heimabend der Wölflinge

Ein wenig Abwechslung ist immer sehr willkommen und deshalb veranstalten wir immer wieder Heimabende, die von unseren Freunden oder Eltern geführt werden. Sei es ein musikalischer Heimabend mit unserem Stammgast Michela, oder ein Erste-Hilfe-Heimabend mit unserer Anna.

Diesmal hatte ein altbekannter Pfadfinder Dieter eine Premiere bei uns. Er entschied sich für einen Bastelheimabend und bastelte mit unseren Wölflingen bunte Untersetzer.

 

Die Aufgabe war spannend. Zuerst wurde aus Kork ein Kreis oder ein Viereck gemacht. Danach haben Kinder aus Comic-Heften bunte Bilder ausgeschnitten. Diese wurden auf die Formen angebracht und mit Kleber fixiert. Nur noch kurz trocknen lassen und fertig ist der kreative und einmalige Untersetzer.

Alternativ kann man auch neutrale fertige Untersetzer nehmen. Ganz wichtig: die Bilder müssen mit mehreren Schichten Kleber eingepinselt werden, damit die Untersetzer auch lange halten und wasserabweisend sind.

Feuriger Heimabend bei den Pfadis

Feuriger Heimabend bei den Pfadis

Unsere Pfadis sind Feuer und Flamme wenn es darum geht, neue Dinge zu kreieren. Und so wurden am Heimabend Anfang Mai im Handumdrehen eigene Fackeln gebaut.

Pfadfinder sind hilfsbereit, sie fackeln demnach nicht lange herum bevor eine (gute) Tat umgesetzt wird. Geschick fingen sie also mit der Arbeit an:

Jute wurde in gute Stücke geschnitten und die Freude an der Arbeit wuchs als die Jutenstücke in Wachs getaucht wurden. Um einen Stock gewickelt und festgeschnürt – so wurden die praktischen Fackeln schnell fertig. Handgemacht und einzigartig, unsere Fackeln sind eine tolle Alternative zu den gekauften.

Wir freuen uns schon die Fackeln zu entzünden, damit sie uns im Dunkel den Weg weisen und wir unseren „Pfad finden“… 😉

Gut Pfad

Eure Vali

Ostern-BastlerEi für Wölflinge

Ostern-BastlerEi für Wölflinge

Liebe Eltern und liebe Wölflinge!

Um uns auf Ostern gut einstimmen zu können, möchten wir mit unseren Wölflingen
für Ostern basteln. Als Stärkung gibt es währenddessen Saft, Kaffee und Kuchen.
Eltern sind ebenfalls ganz herzlich eingeladen und wenn jemand Freunde oder
Familie mitbringen möchte, freuen wir uns darüber!

Um uns das Besorgen von Material zu erleichtern, bitten wir um Anmeldung bis
Donnerstag, 22. März 2018.

Wir freuen uns auf einen lustigen Nachmittag gemeinsam mit euch!

Wann: Sonntag, den 25. März 2017

Beginn: um 15.00 Uhr im Pfadfinderheim

Ende: um 18.00 Uhr im Pfadfinderheim

Mitzubringen: Halstuch, eventuell ausgeblasene Eier

Zurück in den Kindergarten

Zurück in den Kindergarten

Ende Juni veranstalteten 8 motivierte PfadfinderInnen der 13. Kolonne einen spannenden Vormittag für Kinder aus dem Cottage-Kindergarten.

Im Türkenschanzpark begann für die Kleinen eine Reise in der Welt der Natur. Auf der Suche nach Elfen mussten die Kinder verschiedene Aufgaben bewältigen. Die PfadfinderInnen aus den Gruppe F33, M33 und R33 bereiteten 6 Stationen vor.

Bei jeder Station lernten die Kinder etwas über die Natur und über das Leben der Pfadfinder.

Erste Station wartete mit einem Memory- Spiel auf die Kleinsten und zeigte denen alles, was die Pfadfinderei ausmacht: Lagerfeuer, Jurten, Pfadfinderhalstücher, Knoten und vieles mehr. So war die Suche nach zwei gleichen Bildern, die Oliver leitete, gleich um einiges spannender.

Bei der Station „Knoten“ konnten die Kinder mit einfachen Handgriffen komplizierte Knoten lösen. Und weil sie so geschickt waren, brachten denen Lukas und Julius paar einfach Knoten bei.

Weiter ging es zu der Station mit Saveria unter dem Motto „Fühlen und Tasten“. Unter einer Decke steckten verschiedene Gegenstände, natürlich auch pfadfinderischer Natur und die Kinder mussten tasten und erraten, was sie da in der Hand halten.

Nächste Station mit Szófia entführte die Kleinen mit Hilfe von Handpuppen in die Welt der Elfen und der Natur. Und weil das Gute immer siegt, haben Pfadfinder das Böse bekämpft.

Die vorletzte Station war wieder eine Prüfung der Geschicklichkeit. Peters buntes Origami sorgte für viel Spaß und Entspannung nach der spannenden Geschichte.

 

Am Ende konnten die Kinder noch zwei riesige Pfadfinderhalstücher mit der Hilfe von Isabella bemalen. Diese bekamen sie dann geschenkt, als Erinnerung auf einen erlebnisreichen Vormittag.

Nachdem alle Stationen abgeschlossen waren, mussten alle miteinander anhand der Bodenzeichen eine Schatzkiste finden. In dieser befanden sich Urkunden für die Kleinsten. Begeistert verabschiedeten sich dann die PfadfinderInnen von den Kindern.

Der Tag war eine Bereicherung für beide Seiten. Die Kinder nahmen einzigartige Erlebnisse mit nach Hause und die PfadfinderInnen konnten ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und trotz ihrem sehr jungen Alter haben sie bewiesen, dass sie große Organisationsfähigkeiten und Unterhaltungstalent besitzen.

Neuzuwachs der XIIIer: Unsere Biber

Neuzuwachs der XIIIer: Unsere Biber

Hurra, hurra, endlich sind unsere Biber da!

Die XIIIer freuen sich über eine neue Gruppe. Am 11. September 2017 startete die erste Gruppenstunde der Biber.

Alle Kinder von 5 bis 7 Jahren sind herzlich willkommen mitzumachen. Biber treffen sich jeden zweiten Montag (zum besseren Überblick orientieren wir uns an den ungeraden Kalenderwochen) von 16 bis 17 Uhr in unserem Pfadfinderheim.

Es wird gebastelt, gesungen, gespielt und die Welt der Natur entdeckt. Und nebenbei entstehen Freundschaften fürs Leben.

Unsere Biberkinder beim Basteln.

Nähere Informationen zu der Bibergruppe und das Programm für unsere Gruppenstunden finden Sie hier.